Drittmittelprojekte & Preise Gender Studies


Laufende Drittmittelprojekte


seit 2017
Begleitforschung zu Fragen der Gender Studies, Transdisziplinarität und Verkörperung am SFB 1015 Muße. Grenzen, Raumzeitlichkeit, Praktiken

Tagungsbroschüre (PDF-Download 2,3 MB)
Verkörperte Muße. Interdisziplinäre Perspektiven auf das Verhältnis Körper, Leib und Muße

2017–20
BMBF-Verbundprojekt Gendering MINT digital. Open Science aktiv gestalten

Projektbroschüre (PDF-Download 1,6 MB)
der Verbundpartner Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Humboldt Universität zu Berlin und Hochschule Offenburg.



Vergangene Drittmittelprojekte


2015–16
BMBF-Projekt Gendering MINT. Vernetzung und Austausch von Gender-Perspektiven in den Natur- und Technikwissenschaften

Handreichung (PDF-Download 3,9 MB)
Foto: © Bettina Flittner. Aus der Ausstellung Frauen, die forschen. Es zeigt die Physikerin Prof. Dr. Felicitas Pauss im CERN.


  • Wie wir uns die Liebe erzählen: Zur Normalisierung eines einzigartigen Gefühls
    Gefördert von DFG, 2008-11
  • Körpertabuisierung, Sexismus und Homophobie im Fußball:
    eine intersektionale Perspektive
    Projekt Freiburger Intersektionale Fußballforschung (PFIFF), seit 2007
  • Hetero, weiß und männlich? Fußball ist viel mehr!
    Gefördert von Friedrich-Ebert-Stiftung, 2010-11
  • GeschlechterGesellschaftsTheorie
    Gefördert als sozialwissenschaftliches Verbundprojekt mit den Universitäten Basel, Wien, Lüneburg, Rostock/ München, Berlin (FU), Potsdam und der PH Karlsruhe, 2007
  • ‚Fremde daheim‘: Geschlechtsspezifische Veränderungen in der Arbeits- und Lebenswelt landwirtschaftlicher Familienbetriebe Süd- und Mittelbadens im Kontext der Beschäftigung osteuropäischer Saisonarbeitskräfte
    Gefördert von Frauenforschung Baden-Württemberg des Sozialministeriums Baden-Württemberg; von der DFG, 2004-2007
  • Der Status des extrakorporalen Embryos in interdisziplinärer Perspektive
    Gefördert im Rahmen des Verbundprojekts Forschung zu ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekten der Molekularen Medizin vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung, 2002-2006
  • Körper-Kultur-Medien, interdisziplinäres Verbundprojekt zwischen Prof. Dr. Nina Degele (Soziologie), Prof. Dr. Henriette Herwig (Germanistik) und Prof. Dr. Ursula Wittwer-Backofen (Biologischer Anthropologie)
    Gefördert von MWK, 2002-05


Drittmittelfinanzierte Tagungen/Symposien

  • Podiumsdiskussion Im Widerstand der Meinungen: Zwischen Fremdzuschreibung & Selbstwahrnehmung (Poster-Download)
    Gefördert von Robert Bosch Stiftung, 10.07.2018
  • Symposium Art Affects – Politiken der Gefühle (Website)
    in Kooperation mit dem Zentrum Gender Studies der Universität Basel (ZGS), Stadttheater Freiburg, Universität Strasbourg, Literaturbüro Freiburg, Carl-Schurz-Haus Freiburg, Stelle für Gleichstellung der PH Freiburg, Buchladen jos fritz, Médiathèque André Malraux Strasbourg, Theater Basel, Literaturhaus Basel, Courant d’Art Strasbourg sowie verschiedene andere Kulturorganisationen in der Schweiz, Frankreich und Deutschland
    Gefördert vom Kulturamt Freiburg, Sparkasse Freiburg, EUCOR, prohelvecia, Merian Stiftung, Kultur Kanton Basel Stadt, 13.-16. 02.2014
  • Internationales Symposium Spuren 2.0. Medien, Körper, Sinnlichkeit
    der Forschergruppe MBody
    (Broschüren Download, 2,9 MB)
    in Kooperation mit Prof. Daniel Fetzner (Furtwangen/D), Dr. Dr. Martin Dornberg (Freiburg/G), Dr. Mónica Alarcón (Freiburg/G) und Harald Kimmig (Freiburg/G)
    Gefördert vom Kulturamt und Sparkasse Freiburg sowie DAAD
  • Internationale Tagung Die ‚Erinnerungstexte‘ der Autorin Erica Pedretti (Tagungshinweis von radio dreyeckland, 8:45 Min.)
    Gefördert von DFG, 28.-30.10.2010
  • Gendered Bodies in Motion
    zum 10-jährigen Jubiläum der Abteilung Gender Studies an der Universität Freiburg in Kooperation mit Dr. Elke Gramespacher
    Gefördert von DFG, 13.-14.11.2008


Internationale Projekte

  • Indienaustausch (Internationaler Studienaustausch mit Indian Institut of Science (IISc) & Srishti School of Art, Design and Technology, Bangalore/Indien)
    DAAD-PROMOS, 8.-29.8.2014 (Broschüre-Download, 2,8 MB)
  • Cross Cultural Media (Internationaler Studienaustausch)
    zur Förderung zivilgesellschaftlich-demokratischer Strukturen und des Transformationsprozesses in Kairo/Ägypten in Kooperation mit Prof. Daniel Fetzner (Furtwangen/G), Magdalena Kallenberger (Kairo/EG), Nikolaus von Wolff (Kairo/EG), Marouan O’mara (Kairo/EG), Iman Kamel (Hamburg/G) und Ute Freund (Berlin/G)
    Gefördert von DAAD, 23.-30.6.2013 (Broschüre-Download, 10 MB)
  • Gender Research Fellowships – Inception workshop I Kuching/Malaysia
    Gefördert von Bioversity international, 31.5.2013
  • Gender Research Fellowships – Inception workshop II Youandé/Kamerun
    Gefördert von Bioversity international, 08.-12.08.2013
  • Vortragsreise Gender method workshop, Bogor/Indonesien
    im Rahmen des CRP6-Programms Forests, trees and agroforests. A strategy for gender-responsive research and action
    Gefördert von CIFOR, 12.-16.11.2012 (Korsakow-Video Unpacking Gender Responsive Research)
  • Developing gender competence in higher education programmes on natural resources management (GenCom2) (Springschool Rógów/Polen 2012)
    in Kooperation mit Prof. Dr. Siegfried Lewark (Freiburg/G)
    Gefördert von DAAD, 12.–23.03.2012 (Broschüre-Download, 8,2 MB)


Preise

  • Bertha-Ottenstein-Preis 2017 der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    Dadurch finanziert: Symposium Akademischer Feminismus. Produktion und Transfer von Genderwissen, 05.–06.02.2015 (Website)
  • BMBF–Wettbewerb Geist begeistert 2007
    Dadurch finanziert: Deutsch-englisches Vortrags- und Ausstellungsprojekt Science meets Arts meets Science in Kooperation mit Celia Brown (Freiburg/G), Dr. habil. Sigrid Schmitz (Freiburg/G) und Prof. Dr. Britta Schinzel (Freiburg/G) zur 550 Jubiläumsfeier der Universität Freiburg
  • Bertha-Ottenstein-Preis 1997 der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
    Dadurch finanziert: Veranstaltungs- und Schriftenreihe Freiburger GeschlechterStudien