GenderTalks

Diese Lehrveranstaltungsreihe behandelt das Thema „Kommunikation von feministischen und Gender-orientierten Themen“. Da wir im Besonderen bei identitätspolitischen Themen verstärkt eine Bildung und Verhärtung von Fronten wahrnehmen, ist es unser Ziel gesellschaftliche Gruppen wieder näher zusammenzubringen, indem der Dialog ermöglicht wird. Wir möchten unseren Beitrag dazu leisten, indem wir einen reflektierten Blick auf unsere eigene Kommunikation richten. Zu diesem Zweck haben wir zwei Themenblöcke erstellt, die sich einerseits mit Wissensvermittlung und im weitesten Sinne gewaltfreier Kommunikation von feministischen und Gender-Themen, und andererseits mit der emotionalen Reaktion auf Gender-Bashing auseinandersetzen. 

Fest geplant sind:

  • ein Eröffnungsworkshop noch vor den Weihnachtsferien (Mittwoch tba, 16-18h),
  • ein Vortrag von Uta Brandes zu „visueller Kommunikation von Gender durch Design” (19.01, 16-18h) mit vorausgehendem Lektüreseminar (19.01, 14.15-15.15h),
  • ein ganztägiger Workshop (20.01) mit Dr.in Gerrit Kaschuba zum Thema „Kommunikation von Gender-Thematiken“, 
  • ein Vortrag von Paula-Irene Villa Braslavsky zu „der problematischen Reduktion von Gender auf Identität” (26.01, 16-18h) 
  • sowie verschiedene Lesekreise und Begleitseminare zu einzelnen Veranstaltungen (12.01, 02.02 & 09.02, 16-18h)

Wir werden eine Auswahl von Texten (z.B. ein Kapitel aus “Ich bin Linus” von Linus Giese, aus „Ich hasse Männer” von Pauline Harmange sowie aus „Living a Feminist Life” von Sara Ahmed) lesen, in denen es unter anderem um Wut, feministischen Frust und Misandrie geht. 

Im Weiteren planen wir eine partizipative Veranstaltung mit szenischer Begleitung vom Theater Freiburg zum Thema „emotionale Reaktion auf Gender Bashing” sowie das Screening des Horror-Kurzfilms „I CAN HEAL YOU“ von Nabila Bushra und Farah Bouamar im Kommunalen Kino. 

Bisher stehen demnach Termine am 19., 20. und 26.01 fest. Des Weiteren sind wöchentliche Termine an den Mittwochen 12.01, 02.02 & 09.02 von jeweils 16-18h sowie einem weiteren Mittwoch noch vor den Weihnachtsferien zum Eröffnungsworkshop (auch 16-18h) geplant. Genaue Termine werden noch bekanntgegeben, sobald wir alle notwendigen Rückmeldungen haben.

(Der ursprünglich geplante regelmäßige Termin an Donnerstagen wurde aufgrund zu vieler Überschneidungen mit anderen Kursen auf Mittwoch verlegt.)

Falls ihr Fragen zur Anrechnung der Veranstaltung habt, könnt ihr euch direkt bei Marion melden und eine Sprechstunde buchen: https://www.zag.uni-freiburg.de/gender-studies/lehrende/marion-mangelsdorf/sprechstunde/