Corona-Virus

Auf dieser Seite stellen wir Informationen bereit zum Masterstudium Gender Studies unter diesen außergewöhnlichen Bedingungen. Wir verlinken auf Hinweise der Universität Freiburg und Initiativen, die inzwischen überregional von Dozierenden und Studierenden gestartet wurden und derzeit diskutiert werden.

Regelstudienzeit wird in Baden-Württemberg pauschal verlängert!

Um besondere Härten beim Studieren unter Pandemie-Bedingungen weiter abzufedern wird für alle im Sommersemester 2020 immatrikulierten Studierenden in Baden-Württemberg durch Gesetz einmalig die individuelle Regelstudienzeit verlängert. „Es ist mir wichtig, den Studierenden, die ohnehin schon durch das Digital-Semester sehr gefordert sind, soweit als möglich Planungssicherheit zu geben“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer am Freitag (26. Juni).
Weiteres siehe Artikel.


Offizieller Semesterstart

Am 02. November 2021 beginnt das Wintersemester offiziell.


Links

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Überregionale Initiativen

  • Solidarsemester – Studentischer Forderungskatalog zur Lage der Hochschulen
  • #nichtsemester – Ein offener Brief aus Forschung und Lehre (initiiert von Prof. Dr. Paula-Irene Villa Braslavsky, LMU München, Prof. Dr. Andrea Geier, Universität Trier, Prof. Dr. Ruth Mayer, Leibniz Universität Hannover

Online Gender-Publikationen und Gendering MINT-Lerneinheiten

Sonstiges


Lehrveranstaltungen

Informationen zu den Lehrveranstaltungen finden sich hier. Unter den einzelnen Veranstaltungen geben wir nach und nach bekannt, ob und wie Vorlesungen, Seminare und Kolloquien stattfinden werden.

Auf Ilias findet ihr ab sofort Anleitungen, Tutorials und Diskussionsforen rund um digitale Lehre.
Unter folgendem Link kommt ihr zu dem Ordner:
https://ilias.uni-freiburg.de/goto.php?target=cat_207&client_id=unifreiburg


Bei Fragen

die darüber hinaus entstehen, bitte wendet euch an gender@uni-freiburg.de.
Anna Sator und Sophie Poppenwimmer sind mit Rat und Tat für Euch da.



Wir wünschen Euch trotz allem einen schönen Frühling und vor allem Gesundheit!

Mit herzlichen Grüßen
Marion Mangelsdorf, Anna Sator und Sophie Poppenwimmer